4. Hegefischen - Quenzsee/Plauer See

am 20.07.2019

 

 

Bei Super-Angelwetter trafen sich 8 Angelfreunde zum 4. Hegefischen.

Die Platzwahl, war nach den letzten Angeln relativ simpel.

Rote Tonnen in Richtung Plauer See.

Dort versuchte sich das Gros der Angler.

Wir (Detlef und Ich) hielten uns an Micha und Jürgen.

An sich eine sichere Sache - aber denkste! Fischweg verfehlt.

Carsten und Günther versuchten sich auf dem "Plauer".

Also wir standen etwa 100 m hinter der ersten roten Tonne

in Richtung Plauer See. Brassen = Fehlanzeige! Güstern und Plötzen

Anfangs etws scheu, aber dann besser allerdings nix konstantes. ???

Micha Fing, Als Jürgen dazu kam fing der auch. Und bei uns (mir)

fing der Zweifel am Grundlegenden an. Wieso fangen die, aber nicht wir

(bzw. ich). Als Hohn kam 5 Min. vor Ende mein erster und einziger guter Blei.

 

Aber nicht "Turbo Micha" hatte alles richtig gemacht, sondern Günther und

Carsten. Die tobten sich auf dem Plauer mal so richtig bei den Brassen aus.

 Ergebnisse ohne Gewähr!

 

1Carsten Hoffmann41,591 kg
2Günther Müller29,408 kg
3Michael Wilke22,463 kg
4Konrad Malecki14,473 kg
5Jürgen Arnold  9,177 kg
6Ralf Depold  8,380 kg
7Detlef Unterschütz  8,125 kg
8Hans Schöneck  5,879 kg

 


  3.Hegefischen - "Bleipokal"

am 08.06.2019

auf dem Quenzsee (geplant war Breitling, dazu später)

 

Heute gab es 2 wichtige Erfolgsgaranten: Platzwahl und Wahl der Gewichte, Steckstangen.

6 Angelfreunde stellten sich der Herausforderung. (Konni hatte "Rücken")

Den "Breitling" kniffen wir uns, wegen des angekündigten Windes.

Um es vorweg zu nehmen, wir wurden nicht enttäuscht!

ca. 90 Minuten war es grad noch angelbar. Als dann nach knapp 2 Stunden

Micha mit seinem Boot - samt Steckstangen - an mir vorbeitrieb, war klar:

Die dritte Steckstange (knapp 7 m lang) war nicht verkehrt.

Zum Angeln: Rote Tonne (knapp 75 m neben Micha) und endlich wieder 

mein Futter (Jan sei Dank) und läuft. Na,ja solange bis auch die 7 Gramm-Pose

zu leicht war und es zum Orkan wurde. Nachdem Micha "durch" war, kam nicht

mehr wirklich viel. Aber endlich wieder Futter, dem ich vertrauen!

Man hätte vielleicht noch wechseln sollen.

Und Jürgen ist sehr gut im "Geschäft". (erstaunlich bei dem Wind)

Respekt!

 Ergebnisse ohne Gewähr!

 

1Jürgen Arnold15,500 kg
2Günther Müller  7,630 kg
3Ralf Depold  7,426 kg
4Michael Wilke  4,806 kg
5Klaus-Dieter Hell  4,477 kg
6Hans Schöneck  1,466 kg
7Konrad Malecki        --

 


 2. Hegefischen - "Bleipokal"

am 04.05.2019

au dem Quenzsee

 

7 Angelfreunde trafen sich zum diesjährigen Brassenangeln = Bleipokal. 

Es war trocken, aber dafür recht kalt.

Entgegen aller Erwartungen (beim "Training" wurde angeblich nur wenig Zählbares

gefangen) waren die Brassen zahlreicher vertreten, als erwartet.

Gut gefangen wurde mehr in Richtung Plauer See.

Carsten und meine "Wenigkeit" hatten irgendwie den Anschluss

verpasst. (Wir standen mehr in Richtung Quenzbrücke). frown frown frown 

 Ergebnisse ohne Gewähr!

 

1Konrad Malecki17,139 kg
2Udo Giese10,551 kg
3Jürgen Arnold10,390 kg
4Detlef Unterschütz  8,541 kg
5Michael Wilke  8,504 kg
6Ralf Depold  4,050 kg
7Carsten Hoffmann  0,646 kg
8Gerd Lieske-
8Hans Schöneck-

 


 1. Hegefischen

am 06.04.2019

am Steinwall bei Tieckow

 

Es trafen sich 9 Angelfreunde zum 1. Hegefischen in 2019. 

Wetter: traumhaft für Anfang April.

Es gingen zumeist Plötzen an den Haken.

Wer also auf die vereinzelten Brassenbisse setzte,

war "Näse"!

 Ergebnisse ohne Gewähr!

 

1Michael Wilke5,198 kg
2Jürgen Arnold4,558 kg
3Ralf Depold3,858 kg
4Günther Müller2,953 kg
5Konrad Malecki2,629 kg
6Detlef Unterschütz0,825 kg
7Harald Stahlberg0,201 kg
8Carsten Hoffmann0,188 kg
9Hans Schöneck0

 


 

Das sind wir !


  

Fidele Angler-Brandenburg e.V.

 

Sitz des Vereins:
„Am Quenzsee“
Blosendorfer Straße
14770 Brandenburg

  


Wir gratulieren !

 Geburtstagskinder im Oktober: 

Bernd Merten, Kim Wagner und Klaus-Dieter Hell.

 


 

 


fb1

 

die "Fidelen" auf facebook