Ergebnisse Hegefischen 2018

6. Hegefischen

am 13.10.2018

am Silokanal

 

Bericht:

 

Es hätte doch einfach nur mal schön sein können!

 

Das hochsommerliche Wetter am Freitag bewegte mich dazu mir mal

die Strecke am Freitag genauer anzusehen.  Und siehe da, "Konni" und 

"Micha" dachten ebenso, allerdings aktiv.

Nach 15 Minuten hatte ich alles gesehen, was ich wollte.

Plötzen und Güstern in guter Stückzahl, Feedern na ja - war nicht so

der Burner.  Also nach Hause und gebastelt (4-5 g Montage sollte reichen)

Na gut: Morgen ist der 13. des Monats. (nicht Freitag der 13.)

Wird ein schönes Angeln und nicht so aufregend - dachte ich.

Doch dazu später.

 

Am Kanal (Höhe Asylantenheim) trafen 9 Angelfreunde letzten Angeln des Jahres.

 Diese fanden an sich die bestmöglichen Angelbedingungen vor.

Strahlender Sonnenschein und sehr angenehme Temperaturen. 

 

Und dan ging es endlich los. Ausgeworfen und meine "frische" Montage verabschiedete

sich beim ersten Wurf Richtung Kanalmitte. Die 2. neue Montage liegt dann vermutlich

immer noch in der Garage (war nicht da.) = Basteln! = Zeitverlust!

"Na das fängt ja gut an!"

 

Aber, die anderen fingen zu dem Zeitpunkt auch nicht wirklich viel.

Nach 15 Minuten ging es endlich los - mit 6g Montage undecided

 

Es begann mit (ratet!) Grundeln, die alles und jedes nehmen.

Allerdings waren Exemplare von 25 cm keine Seltenheit.

Doch, wer will schon nur Grundeln angeln. Also Tiefe variieren!

Und siehe da: die Güstern und Plötzen wurden häufiger.

 

Aber das Beißverhalten war extrem vorsichtig und die 6 g Montage

eher kontraproduktiv.

 

Ein kurzer Versuch mit der Bolo brachte auch keine sichtbare Besserung.

 

30 Minuten vor Ende gab es dann bei mir und dann links neben mir Aufregung.

Ich hatte mal kurz beim 6.ten Hakenwechsel meine Jacke angefackelt und

Udo hatte sich mit seinem Podest in Richtung Kanal "verabschiedet".

smile smile smile smile smile

Ich weiß, nicht lustig!

 

Zum Glück blieb Udo heil und Micha kam auch mit einer blauen Schulter davon,

nachdem er beim Aufbau mit der Schüttung Bekanntschaft machte.

 

Fazit:

Schweres Angeln, anders als beim Training und man hätte verstärkt auf das

neue Fischverhältnis (Grundel) setzen sollen.

 

 

 (Grob)-Ergebnisse

(ohne Gewähr!)

 

1Michael Wilke  5,2 kg
2Konrad Malecki  4,8 kg 
3Jürgen Arnold  4,2 kg
4Ralf Depold                    3,9 kg +27g
5Günther Müller  3,9 kg
6Klaus-Dieter Hell  3,2 kg +7g 
 7Carsten Hoffmann     3,2 kg
8Hans Schöneck  3,1 kg
9Udo Giese  1,5 kg

  

   


 

5. Hegefischen - Plötzenpokal 2018

am 22.09.2018

auf dem Quenzsee

 

Kurzfazit:

Es trafen sich 11 Angelfreunde zum diesjährigen Plötzenpokal.

 Ein Wetterumschwung vom Freitag auf den Samstag sorgte dafür, dass

das Training einiger Angelfreunde verpuffte.Null

Ein Temperatursturz von ca. 15 Grad machte alles auf "Null".

Herrliches "Sturmwetter" machte das Angeln im zweiten Teil des 

Vormittags zur Geduldsprobe.

 

 Ergebnisse

(ohne Gewähr!)

 

1Klaus-Dieter Hell  7,678 kg
2Michael Wilke  5,408 kg 
3Ralf Depold  4,757 kg
4Carsten Hoffmann                       4,395 kg
5Konrad Malecki  3,599 kg
6Günther Müller  2,297 kg 
 7Hans Schöneck  1,672 kg
8Jürgen Arnold  1,305 kg
9Udo Giese  1,234 kg
10Gerd Lieske  0,776 kg
11Detlef Unterschütz         0 kg

  

   


 

4. Hegefischen

am 21.07.2018

Quenzsee

 

Kurzfazit:

Es trafen sich 9 Angelfreunde zum Angeln auf unserem merkwürdigen See.

 Wetter: wieder einmal "kuschlige" Sommertemperaturen um die 27 Grad.

Sieger, wie immer: Michael Wilke.

 

Neue Angestelle = neues Glück. Denkste!

In der Hoffnung auf etwas mehr "Kleinfisch" versuchte ich es heute mal

an der grünen Tonne in Schredderhöhe. Nach 90 Minuten verirrten sich grade

mal 1 Blei und 6 Güstern in meinem Eimer. Dafür Fehlbisse ohne Ende. 

Als die Bisse deutlich nachließen hieß es Platzwechsel!

Ab zur Kanalmündung. (Hotspot letzte 14 Tage) Heute war das auch nur ein

"Hot-Spott". Brassen ja, aber nicht die Riesen aus der Vorwoche. Plötzen

gab es ebenso, aber auch nicht konstant.  Dafür wieder reichlich Fehlbisse

und Aussteiger.

Fazit: Das war heut NIX. 

 

 Ergebnisse

(ohne Gewähr!)

 

1Michael Wilke13,639 kg
2Jürgen Arnold12,877 kg 
3Konrad Malecki11,799 kg
4Detlef Unterschütz                    10,810 kg
5Carsten Hoffmann      9,240 kg
6Ralf Depold  6,242 kg 
 7Klaus-Dieter Hell  5,128 kg
8Udo Giese  3,423 kg
9Hans Schöneck  2,290 kg

  

   


 

 3. Hegefischen

am 09.06.2018

Breitlingsee

 

Micha ist nicht zu schlagen!

 

Kurzfazit:

Es trafen sich 7 Angelfreunde. Der Rest war im Urlaub oder

hatte private Verpflichtungen.

 

Wetter TOP! Fisch ohne Ende!

Meist gute Brassen und auch gute bis sehr gute Plötzen.

Fangtiefen: ALLE!

Wenn man die Fische da hatte, bissen sie in allen Tiefen.

 

Heute war Micha wohl einfach nur schneller.

Ich hatte jedenfalls in 3 Stunden keine "Langeweile" und

kam nur dazu, lediglich 3 Zigarettenpausen einzulegen.

 

 

 Ergebnisse

(ohne Gewähr!)

 

1Michael Wilke ca. 42 kg
2Ralf Depold ca. 33 kg
3Konrad Malecki ca. 25 kg
4Carsten Hoffmann                            ca. 16 kg
5Hans Schöneck ca. 15 kg
6Udo Giese    ca. 7 kg
   
J 1Jasper Wilke  ca. 1 kg

  

   


 

 2. Hegefischen (Bleipokal 2018)

am 05.05.2017

Quenzsee

 

Sieger: Michael Wilke.

 

Wird noch ergänzt!

 

 

 Ergebnisse ohne Gewähr!

 

1Michael Wilke 
2  
3  
4  
5  
6  
7  
8  
9  
10  
12  
13  
   
J 1Jasper Wilke 

  

 


 1. Hegefischen

am 07.04.2018

am Steinwall bei Tieckow

 

Es trafen sich 13 Angelfreunde zum 1. Hegefischen. 

Wetter: Anfangs etwas windig, aber an sich gutes Angelwetter.

 

 

Fische: Fehlanzeige!

11 Angelfreunde fingen nix.

 Ergebnisse ohne Gewähr!

 

1Jürgen Arnold  0,174 kg
2Michael Wilke  0,029 kg